Schon mal Marmelade selbst gemacht?

Ihr sucht noch ein passendes Geschenk…eine Kleinigkeit, welche aber persönlich und mit viel Liebe gemacht sein soll?

Dann verschenkt doch einfach eine oder für die ganz Süßen ein paar selbst kreierte Marmeladen.

Heute koche ich mit euch eine Apfel Marmelade…

und so einfach geht´s:

  • Ihr braucht leere Gläser. Entweder ihr kauft euch im Handel spezielle Einweggläser oder ihr benutzt alte Marmeladengläser, welche ihr für solche Zwecke aufheben könnt. Bitte beachtet aber das ihr keine Gläser benutzt, in denen saure oder scharfe Lebensmittel waren. Da diese (speziell der Deckel) den Geschmack und Geruch annehmen und dieser an eure, mit Liebe gezauberte, Marmelade weitergegeben wird. Somit kann die Marmelade dann ungenießbar sein. Das wollt ihr nicht wirklich haben.
  • Dann werden die Äpfel gewaschen, geschält, entkernt und abgewogen.
  • Die Äpfel werden in einem Topf mit Wasser bedeckt und kochen nun ca. 10 Minuten.
  • Anschließend werden die Apfelstücke mit einem Pürierstab püriert.
  • Je nach Wunsch kann man das Püree nun mit verschiedensten Gewürzen verfeinern. Ich nehme zum Beispiel liebend gerne 1/2 Teelöffel Zimt manchmal auch noch eine Messerspitze Lebkuchengewürz auf ein Kilo Marmelade. (Dies kann natürlich nach Bedarf angepasst werden.)
  • Jetzt wird das Püree nochmals aufgekocht und der Gelierzucker 2:1 hinzugefügt. Dies entspricht 1 Kilo Äpfel zu 500 gr Gelierzucker. Bitte immer rühren damit die Marmelade nicht am Boden des Topfes abrennen kann. Bei starker Hitze muss die Marmelade mindestens 3 Minuten kochen. Ich mache immer den Geliertest…nehmt einen Holzlöffel und tröpfelt etwas Marmelade auf ein Stück Küchenrolle und schaut ob sie wirklich fest wird.
  • Wird sie fest dann kann sie abgefüllt werden. Wascht nun die Gläser mit heißem Wasser aus und füllt die Marmelade mit Hilfe einer Kelle mit Ausguss ab. Somit bleibt euch die Kleckerei erspart und die Marmelade landet auch im Glas 🙂
  • Bitte stellt die Gläser nach dem verschließen auf den Kopf. Nach ca. fünf Minuten könnt ihr sie wieder drehen und abkühlen lassen. Dies mache ich immer damit sich im Glas ein Vakuum bildet, wodurch der Deckel richtig fest angezogen wird und die Marmelade nicht anfängt zu schimmeln.

Hmmmm jummie 🙂

 

Jetzt braucht ihr die Gläser nur noch mit einem Etikett beschriften (Apfel Marmelade mit Zimt und das Datum nicht vergessen) schon kann das Glas Anlass gerecht verpackt oder vernascht werden.